Unsere Herde  Schottischen Hochlandrinder ist der ganze Stolz von Hans. Wir züchten seit 2004 diese zotteligen Kühe. Hier auf der Horwerhalbinsel geben sie immer wieder ein beliebtes Fotosujet ab. Das Schottische Hochlandrind auch Highlandcattle genannt, ist ein robustes, genügsames und langlebiges Tier. Es zeichnet sich durch seine Anpassungsfähigkeit an Regen, Kälte und Hitze aus. 

 

RASSENBESCHRIEB DES SCHOTTISCHEN HOCHLANDRINDES (HIGHLAND CATTLE)

 

Das Hochlandrind stammt ursprünglich aus dem Norden Schottlands und den vorgelagerten Inseln. Seit über 150 Jahren ist diese Rasse in unveränderter Form und ohne Einkreuzung vorhanden und heute weltweit verbreitet.

 

RASSENMERKMALE

 

Die auffallendsten Rassenmerkmale des Highland Cattle sind der kurze, breite Kopf mit den weit ausladenden, mächtigen Hörnern und das zottige, aber nicht krause Haarkleid. Dieses besteht aus langem, grobem Deckhaar, das gegen Regen schützt, und aus weichem, wolligem Unterhaar, das die Kälte abhält. Die lebhaften Augen sind zum Teil von einem langen, buschigen Haarschopf überdeckt. Das Maul ist kurz und breit mit grossen Nüstern. Das Highland Cattle verfügt über einen Rahmen mit guter Weite und Tiefe bei knapp mittlerer Grösse. Der Rücken ist gerade und breit, das Becken lang. Das Verhältnis Vorhand zu Nachhand ist ausgewogen bei mittlerer Bemuskelung. Die Körperproportionen erscheinen harmonisch. Das Highland Cattle verfügt über kurze und stämmige Gliedmassen und weist einen geraden und regelmässigen Gang auf. Die ausgeglichenen Klauen sind gesund und kräftig gebaut. Wuchs, Gliedmassen und der majestätische Schmuck auf dem edlen Kopf verleihen dem Tier eine harmonische Schönheit.

 

Die Vielfalt der Farben gilt als Eigenheit des Highland Cattle; als Hauptfarben finden man rot (red), gelb (yellow), schwarz (black), weiss (white), grau (dun), und gestromt (brindle). Der Hochlandstier wird ca. 120 – 130 cm gross und wiegt zwischen 500 – 900 Kilo. Die Kühe werden ca. 110 bis 120cm gross und erreichen ein Gewicht von 400 – 550 Kilo, das Geburtsgewicht der Kälber liegt bei 20 – 25 Kilo.  Diese Masse sind Durchschnitte, wobei kleinere, leichtere Tiere schon immer im Bergland und grössere, schwerere Tiere im Tiefland anzutreffen sind.

 

Bei uns bekommen die Rinder kein zusätzliches Futter ausser das Hofeigene Bioheu bzw. Gras. So wird der Kreislauf unseres Hofes geschlossen. Mit ca. 30 Monaten sind die Rinder schlachtreif.

 

Das Fleisch des schottischen Hochlandrindes ist ein hochwertiges, würziges und gesundes Fleisch, das aber auch ein paar Regeln der Zubereitung bedarf. Hier einige Tipps, damit Ihr Fleisch auch ganz sicher gelingt. Es soll nicht nur schmecken, sondern auch gesund sein und Freude bereiten beim Essen.

 

Egal ob Braten oder Steak: das Fleisch sollte nie in rohem Zustand gesalzen werden. Salz öffnet beim Garen oder Braten die Poren, Eiweiss tritt aus und verbrennt. Verbranntes oder verkochtes Eiweiss wird von unserem Körper in Harnsäure umgewandelt. Würzen Sie das Fleisch erst, nachdem die Poren geschlossen sind!