Im Jahr 2014 habe ich meine Weiterbildung zur Imkerin abgeschlossen. Zur Zeit bin ich stolze Besitzerin von 4 Bienenvölkern. Diese werden in Zandermagazinen gehalten.
Beim Imkern mit Magazinen braucht man kein Bienenhaus und es besteht die Möglichkeit
die Magazine während der Bienensaison je nach Blüte der Pflanzen auch zu verschieben.
Dh. blüht der Kirschbaum, können die Magazine direkt unter den Kirschbaum gestellt
werden. Blüht der Wald werden die Bienenkästen am Waldrand aufgestellt.

 

Das Imkern ist jedoch nicht immer ganz so einfach und ein Erfolg nicht immer garantiert, denn nur allzu oft macht einem die Varoamilbe einen Strich durch die Rechnung und löscht bzw. schwächt die Völker so sehr, dass sie den Winter nicht überleben oder zu schwach aus dem Winter kommen, sodass die Völker aufgelöst werden müssen.

 

Der grösste Erfolg, welcher alle Mühe in den Schatten stellt ist, wenn der Honig im späten Frühjahr / Sommer ausgenommen werden kann und wie flüssiges Gold in das Honigglas fliesst.